Cranach-Malschule

Die Jugendkunstschule der Cranach-Stiftung

„Die Malschule“ ist eine Jugendkunstschule, die sich seit 1996 im Cranach-Hof in der Schlossstraße 1 im historischen Stadtkern Wittenbergs befindet. In diesem Hof unterhielten Lucas Cranach d. Ä. und sein Sohn Lucas Cranach d. J. ihre große Malerwerkstatt. Mit Hilfe des Bundes, des Landes und der Stadt wurden die Cranach-Höfe aufwendig saniert. Die Cranach-Stiftung, die aus einer Bürgerinitiative heraus entstanden ist, hat diese Orte von Beginn an mit kulturellem Leben bereichert.

Die Gründung einer Jugendkunstschule in der Schlossstraße 1 knüpft an die Tradition der Ausbildung und Nachwuchsförderung an. Sie steht seither als zeitgemäße kulturelle Bildungseinrichtung Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zur Verfügung. Unsere Dozenten sind vorrangig Künstler und Kunstpädagogen. Damit garantieren wir ein qualitativ hochwertiges und abwechslungsreiches Bildungsangebot.


Unser Anliegen

Wir möchten Kindern und Jugendlichen Freiräume bieten, sie aber nicht allein lassen bei ihrer Suche nach einem eigenen künstlerischen Ausdruck.

Wir möchten ein Ort der Wahrnehmung und Fantasie sein.

Wir arbeiten ohne Lehrpläne und Bewertungen.

Wir möchten künstlerische Talente fördern.

Wir sind traditionsbewusst mit Blick nach vorn und verbinden das Vergangene mit dem Hier und Jetzt.

Wir bewahren kulturelles Erbe und wagen uns an Ungewohntes.

Wir bauen Brücken und senden so Impulse nach außen.

Wir möchten den Einzelnen erreichen und die Gemeinschaft fördern.

Wir unterstützen mit unserer Arbeit die Persönlichkeitsentwicklung und fördern soziale Kompetenzen.

Wir möchten zur Verständigung unterschiedlicher Kulturen beitragen.

Wir möchten kulturelle Bildung stärken und sie für alle Interessierten zugänglich machen.